Detailinfo Ökoprofit Basisprogramm

ÖKOPROFIT®-Basisprogramm 2018/2019

Zielgruppe

  • Betriebe mit Interesse an einem professionellen Umweltmanagementsystem
  • Betriebe die Wert auf Ressourceneffizienz in Bezug auf Abfall, Energie und Stoffströme legen
  • Unternehmen die sich als ÖKOPROFIT®-Betrieb zertifizieren möchten

Details

voraussichtlicher Termin:
05. April - 04. Dezember 2018, 13.00 bis 17.00 Uhr
Den vorläufigen Terminplan finden sie hier.
Ort: SafeSide Headquarter, Brühlstraße 4, 6713 Ludesch

ÖKOPROFIT® ist ein Baustein zum Aufbau eines prozessorientierten Umweltmanagementsystems. Es bietet gemeinsame Arbeit in Workshops, individuelle Beratung für den Betrieb und praxisnahe Instrumente. Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Betrieb, Berater und Behörden entstehen Synergieeffekte, die allen Beteiligten Vorteile bringen. Die Hauptthemen sind Abfall, Energie und Stoffströme und damit Ressourceneffizienz.

ÖKOPROFIT® steigert die Effizienz im Unternehmen. Wer bewusster mit seinen Ressourcen umgeht, spart Geld. Wer weniger entsorgen muss, senkt seine Kosten. Ein interner Rechtscheck schafft Sicherheit. Mit zunehmendem Maß gewinnt ÖKOPROFIT® bei öffentlichen Aufträgen an Bedeutung. Die gute Zusammenarbeit mit den Behörden verbessert das Verständnis für betriebliche Notwendigkeiten. Und das ÖKOPROFIT®-Netzwerk ist eine Plattform für den Austausch untereinander, der viele Vorteile bringen kann.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Teilnahmegebühr für das Unternehmen:
Jeder teilnehmende Betrieb bezahlt direkt an die Berater eine Gebühr in Höhe von derzeit € 5.500,-- plus Mehrwertsteuer inkl. Auditgebühr. Nach erfolgreichem Abschluss des Basisprogramms gewährt das Land und in der Regel auch die Standortgemeinde dem Betrieb eine teilweise Rückvergütung der Teilnahmegebühr. Die Höhe der Rückvergütung hängt von der Zahl der Mitarbeiter/innen ab. Die Förderung beträgt – wenn die Standortgemeinde mitfördert – für Betriebe:

bis 20 Beschäftigte € 3.660,-- (ohne Gemeinde € 1.680,--),
21 bis 50 Beschäftigte € 2.600,-- (ohne Gemeinde € 1.300,--),
über 50 Beschäftigte € 1.800,-- (ohne Gemeinde € 900,--).